28 Tage Sport – komme was wolle!

Eigentlich kann ich es gar nicht glauben, aber der Januar 2015 ist schon wieder vorbei!
Gerade erst knallten doch noch die Knallbonbons, wurden gute Vorsätze geschmiedet und grüne Smoothies getrunken, und nun haben wir schon wieder Februar.
Um meine Panik zu unterdrücken, dass ich mir schon bald wieder Gedanken über die Weihnachtsgeschenke machen muss, schreibe ich dir lieber erst mal was ich in diesem Februar vor habe.

Ich mache 28 Tage Sport!

Kristin von Eat Train Love hatte in den letzten Jahren mit der FiFeb schon immer dazu aufgerufen den Februar, als kürzesten Monat des Jahres, einfach zum aktivsten zu machen.
Und natürlich darf dieser Vorsatz auch in ihrer diesjährigen #eattrainlovechallenge nicht fehlen!
So hat Kristin für den Februar das Motto ausgegeben:

  • 28 Tage Sport – egal was – egal wann!

Aber Hallo! Da bin ich doch dabei!

Mal schauen ob ich hier noch alles zusammen bekomme, was ich mir für diesen Februar vorgenommen habe!

  • Da wäre als erstes eine Plank Challenge, auf die ich bei Facebook gestoßen bin. Gefühlt macht da halb Facebook mit, und so hat der Gruppenzwang mich auch gepackt. Die Challenge geht 30 Tage lang, und am letzten Tag hält man den Unterarmstütz so lange man kann.
  • Dann hat Jenny von Being Fit Is Fun für den Februar eine Squat Challenge bei Facebook ins Leben gerufen. Wenn ich schon Planks mache, dann kann ich auch gleich Squats machen. Also bin ich da auch dabei. Auch hier sollen nach 28 Tagen so viele Kniebeugen gemacht werden wie man schafft.
  • Eine andere Idee bei der ich nicht Nein sagen konnte: Nimm die Treppe! Ich werde im Februar um alle Rolltreppen und Fahrstühle einen großen Bogen machen!

Was steht sonst noch auf meinem Plan?

  • Ich möchte natürlich auch weiterhin laufen und fleißig Kilometer für den #runforbrotzeit Spendenlauf sammeln. Einmal die Woche möchte ich auf jeden Fall raus auf die Straße, zwei Mal wäre ein Traum, und drei Mal schon fast perfekt.
  • Und natürlich steht Krafttraining auf dem Programm. In meinem neuen Trainingsplan steht unter anderem TRX Rudern, Klimmzüge mit Unterstützung und Bankdrücken.
  • Zwischen laufen und Krafttraining möchte ich mich zu Hause endlich mal mit der NTC App beschäftigen und das eine oder andere Workout ausprobieren.
  • Wenn ich mich danach noch bewegen kann, dann übe ich wieder meinen Kopfstand. Und diesmal übe ich so lange bis ich ihn kann!

Okay… Wenn ich das hier so alles aufliste was ich mir für den Februar vorgenommen habe… Dann habe ich das Gefühl ich brauche deutlich mehr als nur 28 Tage!
Noch dazu, wo ich erst mit zwei Tagen Verspätung in die 28 Tage gestartet war. Vorher musste ich mich um meinen kranken Schatz kümmern, dem es aber nun zum Glück langsam schon wieder besser geht.
Aber jetzt hat mich das Feuer gepackt, und ich möchte die restlichen Tage die der Monat noch zu bieten hat sportlich nutzen.

Wie sportlich bist du im Februar?

 

Related posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.