Fit mit Stix – Bloggertreffen bei CoreStix auf der FIBO | Werbe-Kooperation

Ein Trainingsgerät, an dem du deinen kompletten Körper trainieren kannst? So etwas kannst du dir nicht vorstellen? Deshalb stelle ich dir heute CoreStix vor!

Ich habe CoreStix auf der FIBO kennengelernt und war direkt angetan von dem Konzept!

Ähnlich wie die Smarttrainer von Pixformance, mit denen ich ja täglich arbeite, bietet auch das CoreStix-Board die Möglichkeit an nur einem Trainingsgerät seinen kompletten Körper zu trainieren und das überwiegend im Stehen! Für alle Altersklassen und jedes Fitnesslevel.

Das musste ich mir natürlich genauer anschauen!

Ist euch auch schon mal aufgefallen, dass wir heutzutage viel zu viel sitzen? Ein durchschnittlicher Büroangestellter geht oft nicht mal 1000 Schritte am Tag. Ich war geschockt, als ich das gehört hatte, denn neuste Forschungen empfehlen jetzt sogar 15.000 Schritte pro Tag!

Wenn man also den ganzen Tag im Büro sitzt und sich kaum bewegt, kann man die Schäden, die so entstehen, eh nicht mit 2-3 Trainingseinheiten Sport in der Woche wieder rückgängig machen.

Noch schlimmer wird es aber, wenn wir beim Sport weiter sitzen!

Deshalb hat mich ein Absatz auf der CoreStix Homepage sofort angesprochen:

Niemand hat bisher jemals auf dem Rücken liegend einen Handball geworfen, beim Fußball ein Tor oder einen Puck geschossen. Aber warum werden so viele Krafttrainingsübungen auf dem Rücken liegend oder sitzend ausgeführt?

Denn genau das ist es, was ich meinen Frauen auf der Arbeit jeden Tag versuche näher zu bringen und warum ich vom Training im Stehen so überzeugt bin.

Und genau hier setzt auch das Konzept von CoreStix an.

Auf dem CoreStix-Board kann man die Tiefenmuskulatur trainieren, die Balance und das Gleichgewicht verbessern, die Schnellkraft trainieren und auch die koordinativen Fähigkeiten verbessern. Und all das an nur diesem einen Trainingsgerät.

CoreStix

 

Was hat es mit den Stix von CoreStix auf sich?

Das Besondere am CoreStix-Training sind die Stix – das sind unterschiedlich flexible Widerstandsstäbe, mit denen das Training gesteuert werden kann. Diese Stäbe gibt es in verschiedenen Stärken, so dass wir unsere Muskeln optimal beanspruchen können. Am Kopf des Boards gibt es eine Vorrichtung, in der man diese Widerstandsstäbe in verschiedenen Winkeln einstecken kann. So kann man die Stäbe entweder als Kraftwiderstand benutzen, oder als Unterstützung bei den verschiedenen Übungen.

Durch die richtige Auswahl der Stäbe garantiert das Training eine geringe Belastung von Gelenken, Bändern und Sehnen und ermöglicht trotzdem einen effektiven Muskelaufbau und eine Steigerung der Rumpfstabilität.

 

FIBO Bloggertreffen bei Core Stix

Bei meinem Besuch auf der FIBO durfte ich mit einigen anderen Bloggern am Stand von CoreStix die Geräte ausgiebig testen. Alles fing ganz lustig und harmlos an, indem ich mich erstmal einschwingen durfte. Es dauerte aber nicht lange, bis Nicole von Bluetenschimmern und ich bei einer kleinen Trainingseinheit hart rangenommen wurden.

Wir absolvierten ein knackiges Ganzkörpertraining unter Aufsicht und mit Anleitung. Wir haben Übungen wie Boxen, Butterflys und Kniebeugen gemacht, und vieles mehr wo mir einfach die Namen für fehlen. Aber wir merkten schnell: die Möglichkeiten an dem CoreStix-System scheinen keine Grenzen zu haben.

Nach der kleinen Einführung durften wir uns noch etwas selber auf dem Board ausprobieren. Für mich hatte das Training einen sehr hohen Spaßfaktor und ich habe kaum gemerkt, dass ich in der kurzen Zeit ein Ganzkörpertraining absolviert hatte. Und ich muss sagen, ich habe noch nie ein so intensives Beckenheben gemacht. Da haben die Oberschenkel und der Po vielleicht gebrannt!

 

Wenn ihr irgendwo mal so ein CoreStix-System seht, kann ich euch nur empfehlen, das auszuprobieren und euch auszupowern.

Uns wurde von CoreStix der Besuch auf der FIBO bezahlt und nach der Trainingseinführung gab es noch eine kleine Aufmerksamkeit in Form eines GoodieBags.

Related posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.