Angekommen im neuen Jahr. Meine Vorsätze für 2015!

Neues Jahr, alte Vorsätze!

Auch mir geht es da nicht anders.

Ich schwanke da, wie du vielleicht auch, zwischen den all time Klassikern, wie mehr Sport machen und abnehmen, und dem Wunsch absolut Neues zu probieren und zu sehen.
Einige Ziele und Wünsche kann ich vom letzten Jahr einfach übernehmen, andere wiederum sind für dieses Jahr ganz neu dazu gekommen.

Letzte Woche hatte ich euch hier ja schon geschrieben wie ihr eure Ziele am besten formuliert, um sie dann auch erfolgreich umzusetzen.
Heute möchte ich euch einfach meine Vorsätze für das Jahr 2015 schreiben.

Meine Ziele und Wünsche beziehen sich auf ganz unterschiedliche Bereiche meines Lebens.
Ich habe sportliche Ziele, gesundheitliche Pläne, berufliche Wünsche, möchte die Welt entdecken und natürlich auch mir selber etwas Gutes tun!

Die Liste meiner sportlichen Ziele, Wünsche und Träume ist, wie sollte es auf einem Fitnessblog auch anders sein, natürlich die längste. Deshalb fange ich mit ihr auch direkt an:

Sportliche Ziele

• Ich möchte in diesem Jahr 10 Kilometer laufen! Wenn ich eine Zeit schaffen könnte die knapp über einer Stunde liegt wäre ich super zufrieden! Aber wichtiger ist es die 10 km überhaupt zu schaffen!
Und wie es der Zufall so will, habe ich mich gerade für den Nike Women´s 10km Berlin angemeldet. Mein erstes Rennen über 10 km wird nun also ernst!

• Ich möchte im Fitnessstudio mit der 20 kg Stange Bankdrücken machen können! Bisher komme ich mit 14 kg ganz gut klar, und das letzte Mal habe ich schon auf 15 erhöht. Da erwarte ich also bald Erfolge bei diesem Ziel.

• Ich möchte einen Yogakurs besuchen. In meinem Studio wird einer angeboten, aber ich glaube ich würde lieber in eine Yoga-Schule hier in Hamburg gehen.

• Ich möchte den Kopfstand lernen! Ich war letztes Jahr schon mal damit angefangen, aber habe es dann irgendwann einfach nicht weiter verfolgt.

• Vor zwei Jahren war ich einmal einen Nachmittag lang Bouldern, und seitdem lässt mich das nicht mehr los. Ich möchte das unbedingt wieder machen! Ich kenne eine Kletterhalle wo man das sogar mit Yoga kombinieren kann. Das fände ich ja absolut passend.

• Ich habe im letzten Jahr schon mit dem Gedanken gespielt, dass ich gerne mal einen Pole Dance Kurs besuchen möchte. Hier in Hamburg gibt es ja genug davon. Ich stelle mir das unglaublich anstrengend vor und denke es verlangt sehr viel Körperbeherrschung.

• Für mich war 2014 gefühlt das Jahr der Bootcamps. Überall sind sie aus dem Boden geschossen. 2015 möchte ich gerne einmal an so einem Bootcamp teilnehmen!

Gesundheitliche Ziele

• Wie ich es mir jedes Jahr immer wieder vornehme, und auch zwischendurch immer mal wieder: Ich möchte mich gesünder ernähren! Was ich darunter verstehe: öfter frisch zu kochen und mehr Obst und Gemüse zu essen.
Ein Anfang ist im Januar schon mit der #eattrainlovechallenge von Kristin vom gleichnamigen Blog getan. Bei der Challenge heißt es im Januar: jeden Tag einen grünen Smoothie trinken. Ich bin also seit dem 1. Januar 2015 Grünkohltrinkerin!

• Ich möchte meinen Körperfettanteil reduzieren. Um mindestens 4%! Mit ausreichend Sport und gesunder Ernährung sollte das machbar sein. Trotzdem hatte ich da im letzten Jahr so meine Probleme mit, weshalb es dieses Jahr wieder mit auf der Liste steht.

Berufliche Wünsche

• Ich möchte in diesem Jahr endlich meine Fitnesstrainer-B-Lizenz abschließen! Was bedeutet: Hausarbeit schreiben und Prüfung bestehen.

• Danach möchte ich dann wieder etwas mehr arbeiten! Entweder in meinem Mrs.Sporty Club, in einem Nebenjob oder vielleicht ergibt sich ja auch etwas auf freiberuflicher/selbständiger Basis.

Die Welt entdecken

• Dieses Jahr auf jeden Fall dran ist London! Ich habe in meinem Adventskalender überraschenderweise eine 20 Pfund Note gefunden, und die will natürlich ausgegeben werden. Seit Jahren wünsche ich mir schon London noch einmal besuchen zu können, dieses Jahr wird es wahr!

• Dann haben wir vermutlich die Chance nach Australien/Sydney zu reisen. Es ist noch nicht sicher, aber es wäre ein Traum! Sollte bei uns also dieses Jahr eine größere Reise anstehen, dann geht es nach Sydney!

• Und wenn ich mir noch ein Reiseziel wünschen dürfte, dann wäre es Wien! Ich war noch nie dort, hatte aber in den letzten Wochen den Wunsch mir diese Stadt einmal anzuschauen.

Mir etwas Gutes tun

• Ich möchte regelmäßig meditieren, wie ich es schon in unserem Urlaub in Thailand jeden Morgen gemacht hatte. Nur 10 oder 20 Minuten am Tag, nur für mich, das soll dieses Jahr drin sein!

• Ich wünsche mir eine Frühstücks-Routine! Morgens aufstehen, und ganz in Ruhe noch einen Tee trinken und mein Müsli essen können. An manchen Tagen vielleicht auch mit meinem Schatz zusammen, das wäre super!

 

Hast du Tipps wie ich einige der Ziele umsetzen kann? Kommst du aus Hamburg und möchtest mit mir eines meiner sportlichen Ziele verwirklichen? Schreibe mir einfach einen Kommentar, ich freu mich!

Related posts:

3 thoughts on “Angekommen im neuen Jahr. Meine Vorsätze für 2015!

  1. Hi Julia,

    deine Vorsätze für dieses Jahr hören sich gut an. Es ist auch klasse, dass du dich gleich für den 10 km-Lauf angemeldet hast, so hast du ein konkretes Ziel, das du verfolgen kannst. Genauso kannst du das auch bei deinen anderen Vorsätzen machen. Setze dir nicht das Jahresende als Frist, sondern verteile deine Vorsätze über das ganze Jahr. Dann nimmst du bestimmt auch nicht so viele Vorsätze mit ins nächste Jahr. 🙂
    Manchmal reichen auch kleine Schritte aus, antstatt gleich das ganze Leben umzukrempeln. Wenn du den ersten Schritt in eine Richtung gehst, kommen die nächsten Schritte meist eh von alleine.
    Viel Erfolg bei deiner B-Lizenz und einen fantastischen Start ins Jahr 2015!

    Viele Grüße
    Maike

    1. Hallo Maike,
      vielen Dank für deinen netten Kommentar! Ich werde versuchen deinen Tipp umzusetzen, meine Vorsätze über das ganze Jahr zu verteilen. Im Dezember hat man ja meistens schon genug Stress, da müssen dann ja nicht auch noch die vergessenen Vorsätze hinzu kommen. 😉
      Viele Grüße,
      Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.