Muskelaufbau

Warum Muskelaufbau so wichtig für dich ist!

Regelmäßige Bewegung ist wichtig für dich und deinen Körper. Das weiß heute eigentlich fast jeder. Noch mehr Gutes kannst du deinem Körper mit einem regelmäßigen Training tun. Dabei forderst du ihn immer wieder in irgendeiner Form heraus. Hierzu zählt zum Beispiel auch das Laufen.

Zu einer richtigen Fitness- und Verbrennungsmaschine kannst du deinen Körper aber nur durch Muskelaufbau machen!

Die Muskeln sind der Teil deines Körpers, der dir hilft deine Gedanken und Wünsche in die Tat umzusetzen! Denn was hilft dir ein wacher Geist, der nur über schwache Muskeln bestimmen kann?

Wenn du Muskeln aufbaust schützt du deine Knochen und Gelenke, kurbelst deinen Fettabbau an und unterstützt dein Immunsystem. Deine Muskeln dienen als Motor für sämtliche physische und psychische Prozesse und sorgen nebenbei auch noch für mehr Selbstbewusstsein.

Warum du Muskeln aufbauen solltest

Ein Abbau der Muskulatur beginnt schon zwischen dem 25. und 30. Lebensjahr. Ab diesem Alter verliert man alle 10 Jahre ca. drei Kilo Muskelmasse. Je früher du also mit dem Muskelaufbau anfängst, um so leichter hat es dein Körper im Alter.
Aber auch wenn du jahrelang keinen Sport gemacht hast, ist es nie zu spät zum starten. Denn auch mit 80 Jahren ist es noch möglich einen Muskelaufbau zu erzielen!
Wenn du dir unsicher bist ob Muskelaufbautraining das richtige für dich ist, sollte du einfach mit deinem Arzt darüber sprechen. Es gibt jedoch kaum jemanden, der nicht trainieren darf.

Muskeln spielen als Beschützer deiner Knochen und Gelenke eine entscheidende Rolle in deinem Körper. Sie umspannen Knochen und Gelenke und werden deshalb auch als Skelettmuskulatur bezeichnet.

Mit gut trainierten Muskeln kannst du Schmerzen wie Knie- oder Rückenschmerzen vorbeugen und deinen kompletten Halteapparat stärken. Dadurch beugst du Verletzungen und altersbedingten Beschwerden vor. Auch Stürze beim Laufen oder anderen Sportarten kommen dadurch seltener vor.

Es besteht auch nicht die Gefahr, nach ein paar Wochen Training plötzlich „dicke“ Muskeln zu bekommen. Eine Befürchtung, die man gerade von Frauen immer wieder hört. Eine ausbalancierte Muskulatur kannst du dir wie ein Korsett vorstellen. Sie hält dich gerade und stabilisiert deinen Körper. So dass du mit einer guten Körperform und Haltung durch dein Leben gehen kannst.

Ganz nebenbei sorgst du durch Muskelaufbau auch noch für die Senkung deines Blutdrucks und für die Stärkung deines Herzens.

Wenn du also deine Muskeln fit hältst, dann halten dich deine Muskeln auch fit. Und Gesundheit und Fitness wirst du dein Leben lang brauchen!

Bankdrücken

Machen Muskeln dich schlank?

Auch um dein Körpergewicht in einem gesunden Rahmen zu halten ist die Muskulatur von großer Bedeutung. Denn die Muskeln verbrauchen Energie und verbrennen dabei auch noch Fett. Du kannst dir deine Muskeln wie kleine Industriegebiete vorstellen, die voll sind mit Brennöfen. In diesen Brennöfen werden rund um die Uhr Kalorien verbrannt. Dies macht deine Muskeln zu den wichtigsten Verbündeten im Kampf gegen ein paar Kilos zu viel.

Durch die vermehrte Muskelmasse die du dir antrainierst, erhöht sich dein Grundumsatz. Deine Muskeln haben dann deutlich mehr „Fettverbrennungsöfen“ in den Muskelzellen als untrainierte Muskeln. Dadurch verbrennen sie mehr Energie als deine anderen Körperzellen. So sorgst du mit einer erhöhten Muskelmasse für einen geringeren Körperfettanteil.

Kurz gesagt: um so mehr Muskeln du hast, um so höher ist dein Kalorienverbrauch. Und das sogar im Schlaf!

Da Muskeln aber schwerer sind als Fett, kannst du eventuell eine Gewichtszunahme durch Muskelaufbau auf der Waage erkennen. Diese kann vorübergehen den Fettabbau verdecken. Ein Blick in den Spiegel zeigt jedoch, dass es sich lohnt nicht nur die Anzeige der Waage als Messwert zu nehmen.

Krafttraining am Seilzug

Fazit: Muskeln sind die Kosmetik der Haut!

Sie straffen deine Haut und stützen deine Gelenke. Sie sorgen dafür, dass du selbstbewusst und gesund bist. Sie bringen deinen Stoffwechsel in Schwung und helfen dir beim Abnehmen.

Wenn das nicht nach der Wunderwaffe für ewige Jugend klingt, nach der die Menschheit schon seit Jahrzehnten sucht.

Ich hoffe du bist schon fleißig dabei und trainierst deine Muskulatur regelmäßig. Falls noch nicht, gebe ich dir demnächst noch ein paar Tipps für ein erfolgreiches Krafttraining.

Related posts:

5 thoughts on “Warum Muskelaufbau so wichtig für dich ist!

  1. Ein sehr schöner Artikel sollte jeden zum Nachdenken bringen, wenn man es bedenkt, dass der Muskelabbau relativ früh beginnt. Man fühlt sich agiler, und der Körper ist in der Lage mehr einzustecken und auszuhalten. Durch den Muskelaufbau entlastet man auch den Rücken dadurch kommt es selten zu Rückenschmerzen.

    1. Das „Home Gym“ tut es ja auch. Und man kann super viele Übungen mit dem eigenen Körpergewicht machen! Aber ich finde es schon wichtig, neben dem Laufen auch an das Kraft- bzw. Stabilisationstraining zu denken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.