Verlege dein Workout zum Tag der Erde nach draußen

Heute ist Tag der Erde. Passend dazu gebe ich dir ein paar Tipps, wie du deinem Workout draußen frischen Wind verleihen kannst!

Welcher Tag eignet sich besser für ein Workout unter freiem Himmel, als der Tag der Erde? Dieser Tag dient dazu, die Wertschätzung für die Umwelt zu steigern und uns Menschen bewusst zu machen, wie wichtig unsere Erde ist. Also nutze den Tag um die Schönheit der Natur draußen im Freien zu genießen. Und warum das ganze nicht mit einem Workout verbinden?

Hier sind meine Outdoor-Workouts, um den Tag der Erde so sportlich wie möglich zu gestalten:

#1 SUP

Beim Stand Up Paddeling kannst du die Welt mal aus einer anderen Perspektive betrachten. Mittlerweile wird Stand Up Paddeling an vielen Gewässern in Deutschland angeboten, so dass man gar nicht weit fahren muss um diesem Persepektivenwechsel vorzunehmen. Hier in Hamburg kannst du dir ein Board leihen und dich auf die Alster wagen. Du bist also im Grunde mitten in der Stadt und doch an einem ganz besonderen Ort während deines Trainings.

Das Paddeln auf dem Board ist ein tolles Gleichgewichts- und Core-Training. Durch die tolle Umgebung vergisst man aber schnell, dass man sich mitten in einem Workout befindet. Und sollte dir das Paddeln irgendwann zu langweilig werden, dann probiere doch mal ein paar Yoga-Übungen auf deinem Board aus!

#2 Kanufahren

Stand Up Paddeling ist dir eine zu wackelige Angelegenheit? Dann probiere es doch mal mit Kanufahren! Auch hierbei kannst du die besondere Perspektive genießen und kannst dich je nach Können und Erfahrung verschiedenen Herausforderungen stellen, wie zum Beispiel ruhigen oder eher wilden Gewässern.

Kanufahren ist zum einen ein tolles Cardio-Workout, aber du trainierst dabei auch deinen kompletten Oberkörper.

#3 Inlineskaten

Du suchst eine Abwechslung zu deinen Laufrunden? Vielleicht ist Inlineskaten dann genau das Richtige für dich! Du bekommst ein bisschen Abwechslung in deinen Trainingsplan, schaffst weitere Strecken und machst dabei noch ein super Ausdauertraining, bei dem du deine Beine trainierst und die Rumpfmuskulatur und dein Gleichgewicht verbesserst.

Ich kann mir kaum ein Ganzkörpertraining vorstellen, das mehr Spaß machen könnte als Inlineskaten.

#4 Mountainbiking

Bei uns in Hamburg wird auch ganz klassisch Fahrradfahren genannt, aufgrund der fehlenden Berge. Aber egal ob Küsten oder Berge, die Erde ist ein idealer Ort für Mountainbiker. Ob man sich in schwieriges Gelände wagt, rasante Abfahrten meistert oder auf fahrradfreundlichen Wegen lieber die lange Strecke genießt, für jeden ist das passende dabei.

Also schnappt euch euer Fahrrad und legt los. Aber vergesst nicht, ab und zu Pausen zu machen, um die Schönheit der Erde zu genießen!

#5 Tai Chi

Tai Chi eignet sich perfekt um die Natur zu bewundern und zu genießen.

Mit dieser Trainingsmethode trainierst du nicht nur deine Körpermitte, sondern auch dein Gleichgewicht und deine Mobilität.

Alternativ kannst du natürlich auch einfach eine kleine Einheit Yoga oder eine Meditation draußen in der Natur machen.

Auf geht’s!

Hast du sonst noch Ideen für ein tolles Outdoor-Workout?

1 thought on “Verlege dein Workout zum Tag der Erde nach draußen

  1. Das sind ja echt schöne Ideen, aber die Wasseraktivutäten kann man in meiner Heimat nicht mal eben umsetzen.
    Mit dem Fahrrad radele ich aber gerade gern ständig zum Pony und zum Einkaufen 🙂 Und ansonsten gibt es Spaziergänge, Joggen und Reiten an der frischen Luft 🙂

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.